Müll vermeiden II

Schon längere Zeit versuchen wir unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden. Dies allerdings 100%ig konsequent durchzuziehen ist fast unmöglich. Deshalb haben wir nun eine Entscheidung getroffen, was Verpackungsmaterial angeht:

Ja, wir vermeiden Müll wo es nur geht. Ja, wir vermeiden Plastik und Kunststoff, wo es nur geht. ABER: Wenn auf einer Verpackung z.B. das Altpapier-Zeichen steht, dann ist das eine OK-Verpackung. Auch wenn es ein wenig dubios wirkt, wie z.B. bei Tiefkühlkartons für Gemüse. Dort ist die Innenseite ja irgendwie gewachst oder sonst wie beschichtet. Ist für uns aber ab sofort OK. Wir wollen ja auch noch die Freuden des Einkaufens erleben dürfen!

pt_w_verpackung
Zusammengelegt ins Altpapier.  (Aufgestellt in den Gelben Sack?)

Dagegen gibt es Verpackungen, die absolut nicht OK sind: ein Papptablett für 4,5 Bio-Cherry-Tomaten umhüllt von durchsichtigem Kunststoff – nicht OK. Eine komplette Weichplastikbox mit Löchern und Ritzen für Weintrauben – nicht OK. Einwegplastikflaschen für Saft oder Sahne, die es auch in Mehrwegflaschen gibt – nicht OK.  Geblisterte Verpackungen für alles Mögliche – gar nicht OK.

pt_w_verpackung1
Sahne – Mehrweg und Einweg

Und zum Müll vermeiden gehört auch, dass man nicht unnötig wegschmeißt; so wollen wir z.B. keine Tupperdosen entsorgen und durch Edelstahlbehälter ersetzen. Einiges an Plastik, vor allem an Weichplastik in unserem Haushalt kann gerne gehen. Aber das sind zumeist Dinge, die wir eigentlich auch nicht brauchen und deshalb dafür keinen Ersatz beschaffen würden.

Auch montieren wir nicht unsere Türklinken oder Lichtschalter ab (Sohn II wies mich darauf hin, dass ja noch eine ganze Menge Arbeit vor uns liege — schließlich seien die Türklinken im ganzen Haus!). Es bleibt alles wie es ist, denn das meiste ist gut, wie es ist.

Bislang haben wir zur Müll- und Plastikvermeidung folgende Lösungen gefunden:

  • Milchprodukte wo möglich in Mehrwegflaschen und -gläsern (Joghurt, Sahne, Milch)
  • Säfte in Mehrwegflaschen statt Tetrapak oder Plastik
  • frischen Käse direkt in Behälter abfüllen lassen
  • Süßkram selber machen (dazu bald mehr, die Vorräte sind aufgebraucht!)
  • Gemüse und Obst ausschließlich lose und unverpackt kaufen (sorry, Supermarkt-Bio!)

Keine bahnbrechenden Ideen, aber gerade das macht sie ja so alltagstauglich: Sie sind einfach einfach.

Es ist interessant zu beobachten, wie aufmerksam die Jungs beim Thema Plastik innerhalb dieser wenigen Tage geworden sind. Wir Eltern merken auch, wie wir das Warenangebot des Supermarktes ganz anders wahrnehmen (PLASTIK! PLASTIK! PLASTIK!) und nun einige Entscheidungen treffen müssen: Wo sind wir rigoros, was sehen wir lockerer, was können wir (nicht) leisten?

Zwischenbilanz: Unser Kühlschrank ist recht leer, die Bäuche aber immer voll und die Stimmung gut. UND: Wir brauchen in den nächsten Tagen Lösungen für Kaffeebohnen (dringend! :-)), Hygieneartikel und Süßkram.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Müll vermeiden II

  1. Schöner Blog! Falls ihr immer noch eine Lösung für Kaffee sucht und es auch erstmal löslicher Kaffee sein darf, ich habe letztens im Edeka Instant Coffee von der amerikanischen Firma Maxwell House im Glas gekauft! Hätte nicht gedacht, dass es sowas verpackt in Glas gibt. Falls es unbedingt Bohnen sein müssen, vielleicht gibt es ja in der Nähe ein Geschäft/eine Bäckerei welches Coffee to go verkauft und Großpackungen Kaffeebohnen bestellt, vielleicht verkaufen die ja einen kleinen Teil lose auf Anfrage? Bei mir in der Nähe gibt es leider auch keinen unverpackt Laden, 2 einhalb Stunden Autofahrt in eine Richtung zum nächstgelegenen unverpackt-Geschäft ist mir für den Einkauf definitiv zu weit… Hoffentlich gibt es bald solche Läden überall gut erreichbar!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s